Magdalena Aschauer

Sommertraining der Langläufer

Eine alte Sportweisheit sagt:
„Die guten Langläufer werden im Sommer gemacht“
Nach diesem Motto bereiten sich die St. Leonharder Langläufer vom USC Atomic intensiv auf die nächste Wintersaison vor.
Das Hauptaugenmerk liegt auf Ausdauertraining. Hier wird von den meisten das Rennrad bevorzugt. Sepp Gradner unternahm eine 2.250 Km lange Radtour die ihn durch Albanien, Griechenland, Bulgarien, Mazedonien und Rumänien führte.
Dazu kommt Rollertraining mit Schiroller oder Inlineskates. Auch Bergsteigen und Klettern gehört zum Trainingsplan unserer Langläufer. Ebenfalls neue Sportarten wie „standing paddeling“ werden zur Kraft- und Balance Entwicklung genützt.
Ab Ende November hoffen wir dann auf Schnee um mit dem speziellen Training auf den Skiern beginnen zu können.

 

 

E-Mobilität

St. Leonhard teilt ein Elektroauto!

Standort: St. Leonhard am Hornerwald  61, Carport hinter der Kirche

Nutzer: 14 Nutzer – darunter Gemeinde, Sportverein, Landjugend und Privatpersonen von jung bis alt

Besonderheiten: Eine Gruppe alleinstehender Damen im Alter von 60 bis über 70 Jahren, die bisher alle ein eigenes Auto hatten, möchten in Zukunft einige ihrer Fahrzeuge verkaufen und nur mehr mit der Gemeinschaft fahren.

Projektstart: Oktober 2014

Planung: Martin Frank und Bürgermeister Hermann Steininger im Auftrag er Klima- und Energiemodellregion Kampseen und der Marktgemeinde St. Leonhard

Betreuung: Martin Frank und eigenverantwortliche Reinigung und Pflege aller Nutzer zum Wohle der Gemeinschaft

Presse: Radiobeitrag von Radio NÖ

eauto


 

E-Fahrzeuge in der Gemeinde

Bauhofauto Renault Kangoo

Auch unser ehemaliger Bürgermeister fährt elektrisch

Und einige Privatpersonen haben sich schon für die Elektromobilität entschieden –  Die Gemeinde St. Leonhard hat die höchste Dichte an Elektroautos im Bezirk Krems!


 

Stromtankstelle

Unsere Stromtankstelle ist ein Carport mit 2 Stellplätzen und einer 5 kWp Photovoltaikanlage am Dach, welche den Strom für unsere Autos umweltfreundlich produziert. Sie können dort jederzeit kostenlos ihr E-Fahrzeug laden. In der kurzen Wartezeit können Sie sich bei unseren Wirten (verlinken) im Ort verwöhnen lassen.

Für die Aufladung Ihres Elektroautos stellt die Marktgemeinde Ihnen folgende Anschlüsse zur Verfügung:

  • Schuko                  3,7 kW
  • Typ 1                      3,7 kW
  • Typ 2                     22,2 kW
  • Typ 2                      11,1 kW
  • CEE                        11,1 kW

Hier finden Sie unsere Tankstelle!

Leonhardiritt

Der Hl. Leonhard wurde im Jahr 500 geboren und lebte in Frankreich. Er lehnte die ihm angebotene Bischofswürde ab und zog sich als Eremit zurück. Er begann für Kranke und Hilfsbedürftige zu predigen. Die Legende besagt, es seien durch das Gebet des hl. Leonhard oder auf sein Anrufen hin auf wundertätige Weise die Ketten zahlreicher Gefangener aufgesprungen.

Auch rettete Leonhard der hochschwangeren Königin das Leben, daraufhin wollte der König ihm mit Reichtum danken, doch Leonhard wollte nur eine so große Waldfläche, die er in einer Nacht mit seinem Esel umreiten könne. Diesen Wunsch erfüllt ihm der König und auf diesem Grundstück gründete er das Kloster Noblat.

Am 6. November 559 starb er und seine irdische Hülle wurde in dem von ihm geweihten Kloster beigesetzt. Er wird als Viehpatron verehrt, weil er besonders bei Viehkrankheiten und Seuchen ein gütiger Helfer war. Auch wird er von Bauern, Stallknechten, Fuhrmannsleuten, Schmieden, Schlossern, Obsthändlern und Bergleuten als Schutzpatron verehrt. Des Weiteren soll er auch Helfer bei Kopf-, Geistes. und Geschlechtskrankheiten wirken.

Der erste Leonhardiritt in unserer Pfarre fand im Jahr 1937 mit dem damaligen Pfarrer Leopold Höflinger statt. Das Pferd hat bei dieser Prozession  der Patronatsherr Graf Rudolf von Hoyos geführt. Durch diese politischen Verhältnisse fand der nächste Umzug erst wieder 1946 statt. Seit diesem Jahr wird der Leonhardiritt alljährlich am Sonntag nach dem 6. November abgehalten.

Den Termin des diesjährigen Leonhardirittes finden Sie hier.

 

Zurück

Senioren

LogoNÖNÖs Senioren: Gemeinde-Gruppe St. Leonhard am Hornerwald
Gegründet: 1986
Mitgliederstand (Mai 2017): 177 Personen

Derzeitige interimistische Obfrau: (seit April 2017)
Elisabeth Gruber
Wolfshoferamt 144
3572 St. Leonhard/Hw.
Tel. 02987/2274

“St.Leonharder Senioren – gemeinsam aktiv”– keine Altersgrenze für Mitglieder

LogoLotterien
Wir setzen viele Aktivitäten, zum Beispiel:

  • Faschingsunterhaltungen
  • Muttertags- und Weihnachtsfeiern
  • Halbtages- und Tagesausflüge
  • Schöne Reisen
  • Kegelabende
  • Wanderungen
  • Seniorenturnen

Fasching 2015

Wandertag

Tagesauflug

senioren

Zurück

Stromtankstelle

Unsere Stromtankstelle ist ein Carport mit 2 Stellplätzen und einer 5 kWp Photovoltaikanlage am Dach, welche den Strom für unsere Autos umweltfreundlich produziert. Sie können dort jederzeit kostenlos ihr E-Fahrzeug laden. In der kurzen Wartezeit können Sie sich bei unseren Wirten im Ort verwöhnen lassen.

Für die Aufladung Ihres Elektroautos stellt die Marktgemeinde Ihnen folgende Anschlüsse zur Verfügung:

Schuko      3,7 kW

Typ 1          3,7 kW

Typ 2         22,2 kW

Typ 2         11,1 kW

CEE           11,1 kW

Hier finden Sie unsere Tankstelle!

Zurück