St. Leonhard am Hornerwald

Bereits 4000 vor Chr. lebten Menschen im Gebiet um St. Leonhard/Hw.

Die Rundersburg ist eine um 1150 n. Chr. erbaute Wehranlage – ihre Aufgabe war es, den Weg von Gars nach Pölla zu schützen. Um ca. 1300 n. Chr.  wurde die „Ronenberg“ verlassen und dem Verfall preisgegeben.

Die endgültige Besiedlung des Hornerwaldes erfolgte erst im 15. Jahrhundert durch Köhler und Holzfäller. Der Ort selbst ist der jüngste Gemeindeteil.

 

ältestes Haus in St. Leonhard/Hw.

Haus Nr. 1 (Forsthaus) – erstmals erwähnt 1684 – damals im Eigentum von Leopold Graf v. Hoyos

heute: Forsthaus  – Revierleitung Hornerwald (Hoyos-Trautmansdorf)

Zurück